Lobby-Dividende – Gesellschaftspolitische Kommunikation nachweislich gut für den Aktienkurs

16.10.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Ein attraktives Produkt, motivierte Mitarbeiter oder die richtige Strategie – unternehmerischer Erfolg hat viele Gründe. Doch was passiert, wenn sich die Gesetzeslage ändert oder neue Verordnungen das Geschäftsmodell eines Unternehmens gefährden? In der Regel ist das Kind dann schon in den Brunnen gefallen. Deshalb gilt: Der kontinuierliche Austausch mit Politik und Gesellschaft ist für Unternehmen heutzutage unerlässlich.

Weiterlesen # Politik # Wirtschaft

Schrei vor Glück? Wo bleibt die Aktienkultur bei Börsengängen?

10.10.2014 Finanzmarkt & Investor Relations von Ursula Querette

Anfang der Woche kommentierte der Platow Brief die Börsengänge von Zalando und Rocket Internet wie folgt: „Der ziemlich verunglückte Börsenstart von Zalando und Rocket Internet war alles andere als eine Werbeveranstaltung zur Förderung der deutschen Aktienkultur. Obwohl beide Neuemissionen mehr als zehnfach überzeichnet waren und die vorbörslichen Graumarktkurse auf satte Zeichnungsgewinne hindeuteten, verlief der Börsenstart für beide Unternehmen mehr als holprig. Was ist passiert?

Weiterlesen # Immobilien # Finanzierung # Anleihe # Kommunikation

Wie geht „gerechte“ Risikoverteilung bei Anlageprodukten?

07.10.2014 Finanzmarkt & Investor Relations von Dr. Hubert Becker

Mittelstandanleihen für Projekte, insbesondere für Immobilienentwicklungen, werden oft als Alternative zur Bankfinanzierung eingesetzt. Dabei lautet oft die skeptische Frage von Investoren: Warum denn keine Bankfinanzierung? Und es folgt die schlichte These: Wenn keine Bank finanziert (oder finanzieren möchte) muss das Risiko sehr hoch sein und dementsprechend ein sehr hoher Kupon als Risikoprämie geboten werden. Mit anderen Worten: Anleiheinvestoren erhalten keine risikogerechte Rendite. Ein Trugschluss.

Weiterlesen # Immobilien # Finanzierung # Anleihe # Kommunikation

Von der Politik in die Wirtschaft – Wie sage ich es der Öffentlichkeit?

02.10.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Kathrin Stackmann

Das Ministeramt eingebüßt, aus dem Parlament ausgeschieden – und nun? Für viele Politiker wird die Antwort auf diese Frage zum Drahtseilakt. Wer wie Klaus Töpfer zu den Vereinten Nationen wechselt, wird medial bestenfalls gnädig ignoriert. Wer jedoch eine berufliche Herausforderung in der Wirtschaft sucht, muss mit herber Kritik rechnen. Darunter leidet nicht nur das Renommee des (Ex-) Politikers und seiner Partei, sondern auch das des künftigen Arbeitgebers.

Weiterlesen # Politik # Wirtschaft # Kommunikation