Yep, we did it again!

11.11.2016 Unternehmenskommunikation von Instinctif Partners

London, Park Lane Hilton. Die PRCA National Awards werden vergeben. Mittendrin wir, das Team von Instinctif Partners. Für unsere Kommunikationsberatung ehrt uns die Jury als „Large Consultancy of the Year“ – nachdem wir im September bereits als „PR-Agentur des Jahres“ bei den Corporate & Financial Awards ausgezeichnet wurden. Und im März als „City Agency of the Year“ für unsere Finanz- und Unternehmenskommunikation.

Weiterlesen # PRCA # PRCAAwards # Team # Stolz

Let’s face it – perception is not reality!

09.11.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Ein seltsam richtig-falsches Bild macht die Runde an diesem historischen Morgen, wieder ein 9. November hier in Deutschland: Lady Liberty schlägt die Hände vors Gesicht – aus Scham über den Wahlsieg von Donald Trump oder aus Verzweiflung über den Erfolg des „bösen, älteren weißen Mannes“?

Weiterlesen # Präsidentschaftswahlen # DonaldTrump # USA # Populismus # Demokratie

Paris 2.0: Klimaverhandlungen in Marrakesch

07.11.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Natalie Hallensleben

In Marrakesch kommen sie ab heute wieder für zwei Wochen zusammen: die internationalen Klimaverhandler. Ihre Mission: Das Klima retten, indem sie das am 4. November in Kraft getretene historische Pariser Klimaabkommen mit Leben füllen.

Das Paris-Abkommen gilt schon jetzt als diplomatische Meisterleistung für den internationalen Klimaschutz. Im Dezember 2015 einigten sich 197 Länder nach langen und zähen Verhandlungen auf ein anspruchsvolles und rechtlich verbindliches Klimaregime. Das ambitionierte Ziel: Die Erde soll sich langfristig deutlich weniger als zwei Grad Celsius erwärmen, idealerweise weniger als 1,5 Grad Celsius.

Weiterlesen # Klimawandel # Klimaschutz # MarrakeschKonferenz # ParisAbkommen # UnitedNations

Ende gut, alles gut?

03.11.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Samantha Schmidt

Was lange als kleine Schwester von TTIP und als dessen Blaupause galt, entwickelte sich in den vergangenen Tagen zu einem politischen Gau für Europa. Im Zusammenhang mit CETA kommen einem momentan eher Begriffe wie Fiasko, Lächerlichkeit und Desaster in den Sinn – anstelle von Fortschritt oder Globalisierung. Die Inhalte des umstrittenen Handelsabkommens mit Kanada wurden überschattet von der Blamage, die Wallonien der EU bescherte. Das Abkommen wurde am Sonntag unterzeichnet. Gilt also doch „Ende gut, alles gut“?

Weiterlesen # CETA # EU # Reputation