Renaissance einer Weltmacht

26.06.2014 Kapitalmarkt & Investor Relations von Christian Fälschle 

Es ist das alte Spiel. Die wirtschaftliche Verfassung der Amerikaner wird in Boomzeiten meist überschätzt, in Schwächezeiten werden sie dagegen meist hoffnungslos unterschätzt. So ist es auch jetzt. Trotz hoher Schuldenstände und anhaltender Handelsdefizite verbessern sich die ökonomischen "terms of trade" der Amerikaner deutlich. Nach Jahren der Krise meldet sich die US-Wirtschaft jetzt eindrucksvoll zurück.

Weiterlesen # Wirtschaft # Finanzmarkt

„Ist das nicht furchtbar teuer, in Brasilien?“

17.06.2014 Unternehmenskommunikation von Dr. Hubert Becker 

Noch so schöne Fußballspiele können ganz verrückte Wendungen nehmen. Fragt doch meine Tochter (11) in den Torjubel hinein, „warum wird eigentlich in Brasilien gespielt, das ist doch sicher sehr teuer – und die Menschen dort könnten das Geld besser für andere Dinge gebrauchen. Wer bezahlt das eigentlich?“ Die Antwort „Sponsoren und TV-Rechte, die wiederum über Werbung finanziert werden“ hilft wenig. „Wer entscheidet denn, dass das ausgerechnet in Brasilien passiert“, geht ja noch. Doch es geht weiter: „Bekommen die Organisatoren Geld dafür? Viel Geld?“

Weiterlesen # Reputation # Kommunikation

Ist Grün das neue Gelb?

16.06.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand 

Diese Frage muss sich der Wähler in Zukunft stellen, bevor er sein Kreuzchen auf dem Wahlzettel macht – zumindest, wenn es nach führenden Grünen-Politikern geht. Sie sehen ihre Partei bei Weitem nicht mehr nur als Ökopartei, sondern als neue liberale Kraft in Deutschland. So sollen auch jene enttäuschten Wähler eingefangen werden, die die FDP bei der Bundestags- und Europawahl verloren hat – und weiter verliert. Die FDP reagierte sehr gelassen auf den nicht unoriginellen Angriff aus der grünen Ecke. Die Grünen gäben sich erkennbar Mühe, von ihrem Image der Verbots- und Bevormundungspartei wegzukommen, das sie bei der vergangenen Bundestagswahl etliche Wählerstimmen kostete, heißt es aus Kreisen rund um den FDP-Vorsitzenden Lindner. Eine Partei, die sich hauptsächlich über Verbote definiere, sei das genaue Gegenteil einer liberalen Partei, kommentierte beispielsweise der Fraktionsvorsitzende der Liberalen im hessischen Landtag, Florian Rentsch.

Weiterlesen # Politik # Kommunikation

Die letzte Patrone

04.06.2014 Kapitalmarkt & Investor Relations von Christian Fälschle 

Alle Augen sind auf die Europäische Zentralbank gerichtet. In den letzten Wochen haben die Währungshüter wiederholt deutlich gemacht, dass ihnen die extrem niedrige Inflationsrate und der starke Wechselkurs des Euro ein Dorn im Auge sind. Alle Versuche, den Euro schwach zu reden, sind grandios gescheitert. Jetzt will es die EZB wissen. Mit allen Mitteln soll das Kreditgeschäft in der südeuropäischen Peripherie gestärkt und die Abwertung des Euro forciert werden.

Weiterlesen # Finanzmarkt # Euro

M&A im Pharmasektor – Im Übernahmepoker geschickt kommunizieren

12.05.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand 

Nachdem einige Jahre Ruhe im Pharmamarkt herrschte, ist nun wieder eine Zeit der Zukäufe und Übernahmen angebrochen. Den Anfang machten vor einigen Wochen Novartis und GlaxoSmithKline mit einem Spartentausch. Bayer liebäugelt mit Mercks rezeptfreien Arzneimitteln, und mit Pfizers Angebot für AstraZeneca steht einer der größten Deals der Pharmabranche bevor. Diese sollten medial und politisch geschickt kommuniziert werden. Denn Mergers & Acquisitions gehören zwar in nahezu allen Branchen zum normalen Geschäft, aber insbesondere der Pharmaindustrie werden schnell Profitgier und Gewissenlosigkeit nachgesagt. Kritiker scheinen nahezu reflexartig anzunehmen, dass größere Unternehmen auch größere Skandale und geringerer Nutzen für die Patienten bedeuten.

Weiterlesen # Politik # Kommunikation # Pharma

Wie stabil ist unser Geld?

30.04.2014 Kapitalmarkt & Investor Relations von Christian Fälschle 

Ja was denn nun? Haben wir derzeit nur eine niedrige Inflation oder sogar schon eine Deflation? Seit Wochen wabert die Diskussion, ob die EZB angesichts der niedrigen Euro-Inflationsrate von nur 0,5 Prozent im März nicht doch ein Kaufprogramm für Staatsanleihen nach amerikanischem Vorbild auflegen muss. Die Angst, dass eine Deflation der europäischen Volkswirtschaften die Konjunktur lähmt, sitzt bei den Währungshütern offensichtlich tief.

Weiterlesen # Geld # Börse # Finanzmarkt # News

Wie viel Sicherheit bietet Transparenz?

29.04.2014 Kapitalmarkt & Investor Relations von Michael Müller 

Vor einigen Tagen hat die Deutsche Börse ihren Best Practice Guide: „Entry Standard für Unternehmensanleihen - Empfehlungen für Anleiheemissionen“ veröffentlicht, der unter anderem Anforderungen für Emittenten, begleitende Banken und Berater im Rahmen einer Anleiheemission enthält. So weit so gut – würde nicht in der Zwischenzeit ein findiges Research-Unternehmen unter Verweis auf neue Transparenzstandards in eben diesem Best Practice Guide auf Kundenfang gehen und die Unternehmensführungen so mit neuen Kostenfragen konfrontieren.

Anlass genug, vielleicht noch einmal inne zu halten und zu überlegen, was Transparenzvorschriften eigentlich bewirken können und was nicht.

Weiterlesen # Börse # Aktien

Champions-League, Sponsoring und Krim-Krise: Kommuniziert wird immer im politischen Kontext

17.04.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand 

Bei der Übertragung des Champions-League-Halbfinals zwischen Real Madrid und Bayern München werden nicht wenige Zuschauer das Sponsoring-Engagement von Gazprom bei der UEFA zum Anlass nehmen, um über die Nähe des europäischen Fußballs zum russischen Staatsunternehmen und „unsere“ Abhängigkeit vom russischen Gas zu sprechen. Über die Krimkrise ist man dann schnell bei den fragwürdig vergebenen olympischen Spielen in Sotchi, dann bei der seltsamen Entscheidung der FIFA, die WM 2022 in Katar austragen zu lassen. Und dann wieder zurück bei der UEFA, deren Präsidenten Platini äußerst enge Verbindungen nach Katar nachgesagt werden.Bei der Übertragung des Champions-League-Halbfinals zwischen Real Madrid und Bayern München werden nicht wenige Zuschauer das Sponsoring-Engagement von Gazprom bei der UEFA zum Anlass nehmen, um über die Nähe des europäischen Fußballs zum russischen Staatsunternehmen und „unsere“ Abhängigkeit vom russischen Gas zu sprechen. Über die Krimkrise ist man dann schnell bei den fragwürdig vergebenen olympischen Spielen in Sotchi, dann bei der seltsamen Entscheidung der FIFA, die WM 2022 in Katar austragen zu lassen. Und dann wieder zurück bei der UEFA, deren Präsidenten Platini äußerst enge Verbindungen nach Katar nachgesagt werden.

Weiterlesen # Kommunikation # Politik

Wer von Euch ist Robin Hood?

09.04.2014 Unternehmenskommunikation von Dr. Hubert Becker 

Im Spektakel des Kampfes um die öffentliche Meinung ist ‚Robin Hood’ eine gern genutzte Rolle: Als „Rächer der Enterbten, Beschützer der Witwen und Waisen“ versuchen Parteien, NGOs, Unternehmen, aber auch Journalisten und Experten ihre jeweiligen Standpunkte mit dem „Gemeinwohl“ zu begründen und sich als Fürsprecher derjenigen zu positionieren, die vermeintlich keine eigene Stimme im Diskurs haben.

Weiterlesen # Kommunikation # Versicherung # Moral # Verbraucher

Running for an Ambulance – Warum ich laufe bis der Arzt kommt

07.04.2014 Unternehmenskommunikation von Carsten Böhme 

Rennen gehört zum Leben eines Beraters. Rennen nach dem ersten ICE am Morgen. Rennen nach dem letzten Flieger am Abend. Und dazu rennen wir jeden Tag den neuesten Nachrichten hinterher – und idealerweise auch vorweg. Der Einsatz für unsere Kunden ist groß und im Zeitalter der digitalen Medien häufig im 24/7-Rhythmus.

Weiterlesen # Engagement # Laufen

1 ... 18192021 22 Seite 21 von 22