Parteiprogramme unter der Lupe: Gesundheitspolitik braucht Paradigmenwechsel

20.06.2017 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Die Gesundheitspolitik in Deutschland ist de facto bislang eine nahezu ausschließlich analoge Krankheitspolitik – und wenig effektiv. 96 Prozent aller Ausgaben entstehen im Umgang mit Patienten, die vom einfachen Schnupfen über chronische Diabetes bis hin zu einem (bislang) unheilbaren Krebs ambulante und stationäre Versorgung in Anspruch nehmen. Von 340 Milliarden Euro Gesamtausgaben fließen nur etwa elf Milliarden Euro in die Prävention, also die Vermeidung von Krankheiten. Die überwältigende Mehrheit des Budgets wird systemseitig für die Wiederherstellung von Gesundheit ausgegeben!

Weiterlesen # Public Affairs # Gesundheitspolitik # Parteiprogramme