Die digitalen Ambitionen der Bundesregierung - die Wirtschaft ist gefragt

20.08.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand 

Die Politik drückt aufs Tempo! Es wird aber auch langsam Zeit. In seinem FAZ-Beitrag „Das Netz – Raum der Chancen und der Freiheit“ beschwor Innenminister Thomas de Maizière diese Woche den digitalen Wandel. Nun soll es schnell gehen: Die digitale Agenda steht, ein IT-Sicherheitsgesetz befindet sich in der Fertigstellung und auch bei der europäischen Datenschutzrichtlinie soll es vorangehen. Sind die Zeiten, in denen die Bundeskanzlerin vom Neuland sprach, damit vorüber? Deutschland auf dem Weg zum Pacemaker für IT-Sicherheit?

Weiterlesen # Politik # Internet # Kommunikation

Interne Kommunikation - Potenzial nutzen!

12.08.2014 Interne Kommunikation von Kathrin Stackmann 

Die deutsche Wirtschaft zeichnet sich durch Erfindergeist, Innovationsfreude und den Anspruch auf höchste Produktqualität aus. Der Mischung aus einigen Weltkonzernen und einem breiten Mittelstand ist es zu verdanken, dass Deutschland relativ unbeschadet durch die Finanz- und Wirtschaftskrise gekommen ist.

Weiterlesen # Wirtschaft # Kommunikation

König Fußball - Ohne gesellschaftliche Verantwortung geht es nicht

11.08.2014 Unternehmenskommunikation von Kathrin Stackmann 

Nur noch etwa zwei Wochen bis zum Start in die neue Bundesliga-Saison und der Rekordmeister legt schon vor – allerdings abseits des klassischen Trainingsplatzes. Branchenprimus FC Bayern München hat in der letzten Woche im Rahmen einer USA-Tour sein neues Büro am Big Apple medienträchtig eröffnet. Zeitlich haben die Bayern damit ein glückliches Händchen bewiesen: Letztes Jahr Champions League-Sieger, neuer Fußballhype in den USA und dazu noch Deutschland als Weltmeister. Hand in Hand mit den Anteilseignern Adidas, Allianz und Audi sollen nun neue Wachstumsmärkte erschlossen werden. Andere europäische Top-Clubs tun dies auch und scheinbar gibt es dabei nur Gewinner, abgesehen von einer beeinträchtigten Saisonvorbereitung.

Weiterlesen # Fußball # Marke # Kommunikation

Guter Ruf. Alles gut?

08.08.2014 CEO-Positionierung von Thomas Stein 

Roland Koch enttäuscht als Vorstandsvorsitzender bei Bilfinger und geht. Heute scheidet er offiziell aus dem Vorstand aus. Damit ist er nicht alleine. Konzernlenker scheitern oft, bleiben durchschnittlich nur drei Jahre im Amt. Doch woran liegt das? Ein gutes Reputationsmanagement könnte dem frühzeitig entgegen wirken.

Weiterlesen # Reputation # Kommunikation # News

„Ist das nicht furchtbar teuer, in Brasilien?“

17.06.2014 Unternehmenskommunikation von Dr. Hubert Becker 

Noch so schöne Fußballspiele können ganz verrückte Wendungen nehmen. Fragt doch meine Tochter (11) in den Torjubel hinein, „warum wird eigentlich in Brasilien gespielt, das ist doch sicher sehr teuer – und die Menschen dort könnten das Geld besser für andere Dinge gebrauchen. Wer bezahlt das eigentlich?“ Die Antwort „Sponsoren und TV-Rechte, die wiederum über Werbung finanziert werden“ hilft wenig. „Wer entscheidet denn, dass das ausgerechnet in Brasilien passiert“, geht ja noch. Doch es geht weiter: „Bekommen die Organisatoren Geld dafür? Viel Geld?“

Weiterlesen # Reputation # Kommunikation

Ist Grün das neue Gelb?

16.06.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand 

Diese Frage muss sich der Wähler in Zukunft stellen, bevor er sein Kreuzchen auf dem Wahlzettel macht – zumindest, wenn es nach führenden Grünen-Politikern geht. Sie sehen ihre Partei bei Weitem nicht mehr nur als Ökopartei, sondern als neue liberale Kraft in Deutschland. So sollen auch jene enttäuschten Wähler eingefangen werden, die die FDP bei der Bundestags- und Europawahl verloren hat – und weiter verliert. Die FDP reagierte sehr gelassen auf den nicht unoriginellen Angriff aus der grünen Ecke. Die Grünen gäben sich erkennbar Mühe, von ihrem Image der Verbots- und Bevormundungspartei wegzukommen, das sie bei der vergangenen Bundestagswahl etliche Wählerstimmen kostete, heißt es aus Kreisen rund um den FDP-Vorsitzenden Lindner. Eine Partei, die sich hauptsächlich über Verbote definiere, sei das genaue Gegenteil einer liberalen Partei, kommentierte beispielsweise der Fraktionsvorsitzende der Liberalen im hessischen Landtag, Florian Rentsch.

Weiterlesen # Politik # Kommunikation

M&A im Pharmasektor – Im Übernahmepoker geschickt kommunizieren

12.05.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand 

Nachdem einige Jahre Ruhe im Pharmamarkt herrschte, ist nun wieder eine Zeit der Zukäufe und Übernahmen angebrochen. Den Anfang machten vor einigen Wochen Novartis und GlaxoSmithKline mit einem Spartentausch. Bayer liebäugelt mit Mercks rezeptfreien Arzneimitteln, und mit Pfizers Angebot für AstraZeneca steht einer der größten Deals der Pharmabranche bevor. Diese sollten medial und politisch geschickt kommuniziert werden. Denn Mergers & Acquisitions gehören zwar in nahezu allen Branchen zum normalen Geschäft, aber insbesondere der Pharmaindustrie werden schnell Profitgier und Gewissenlosigkeit nachgesagt. Kritiker scheinen nahezu reflexartig anzunehmen, dass größere Unternehmen auch größere Skandale und geringerer Nutzen für die Patienten bedeuten.

Weiterlesen # Politik # Kommunikation # Pharma

Champions-League, Sponsoring und Krim-Krise: Kommuniziert wird immer im politischen Kontext

17.04.2014 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand 

Bei der Übertragung des Champions-League-Halbfinals zwischen Real Madrid und Bayern München werden nicht wenige Zuschauer das Sponsoring-Engagement von Gazprom bei der UEFA zum Anlass nehmen, um über die Nähe des europäischen Fußballs zum russischen Staatsunternehmen und „unsere“ Abhängigkeit vom russischen Gas zu sprechen. Über die Krimkrise ist man dann schnell bei den fragwürdig vergebenen olympischen Spielen in Sotchi, dann bei der seltsamen Entscheidung der FIFA, die WM 2022 in Katar austragen zu lassen. Und dann wieder zurück bei der UEFA, deren Präsidenten Platini äußerst enge Verbindungen nach Katar nachgesagt werden.Bei der Übertragung des Champions-League-Halbfinals zwischen Real Madrid und Bayern München werden nicht wenige Zuschauer das Sponsoring-Engagement von Gazprom bei der UEFA zum Anlass nehmen, um über die Nähe des europäischen Fußballs zum russischen Staatsunternehmen und „unsere“ Abhängigkeit vom russischen Gas zu sprechen. Über die Krimkrise ist man dann schnell bei den fragwürdig vergebenen olympischen Spielen in Sotchi, dann bei der seltsamen Entscheidung der FIFA, die WM 2022 in Katar austragen zu lassen. Und dann wieder zurück bei der UEFA, deren Präsidenten Platini äußerst enge Verbindungen nach Katar nachgesagt werden.

Weiterlesen # Kommunikation # Politik

Wer von Euch ist Robin Hood?

09.04.2014 Unternehmenskommunikation von Dr. Hubert Becker 

Im Spektakel des Kampfes um die öffentliche Meinung ist ‚Robin Hood’ eine gern genutzte Rolle: Als „Rächer der Enterbten, Beschützer der Witwen und Waisen“ versuchen Parteien, NGOs, Unternehmen, aber auch Journalisten und Experten ihre jeweiligen Standpunkte mit dem „Gemeinwohl“ zu begründen und sich als Fürsprecher derjenigen zu positionieren, die vermeintlich keine eigene Stimme im Diskurs haben.

Weiterlesen # Kommunikation # Versicherung # Moral # Verbraucher

Wie der Kapuzenpulli die Medien bewegt

02.04.2014 Digitale Kommunikation von Frederic Van Camp 

Es gibt Menschen, die behaupten, dass ein Kapuzenpulli mehr als ein Kleidungsstück ist, gar eine Lebenseinstellung. Sie haben Recht. Zumindest dann, wenn man die aktuelle Berichterstattung um Stefan Plöchinger betrachtet.

Weiterlesen # Medien # Kommunikation

1 23 4 Seite 3 von 4