Der 100-Prozent-Kandidat

21.03.2017 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Politik ist immer zahlengetrieben. Nicht nur, wenn es um die Erhöhung des Kindergeldes geht, die Überschüsse im Bundeshaushalt oder aktuelle Umfragewerte. Mit Zahlen werden Ansprüche und Botschaften kompakt transportiert: „18“, „2010“ und „2020“ sind Beispiele mit jeweils eigener Konnotation. Seit Sonntag kann nun die „100“ eine ganz eigene Klasse für sich beanspruchen – hat sie doch als ausgezählte Zustimmung in Prozent am Tag der Wahl zum SPD-Vorsitzenden bereits Geschichte geschrieben. Da kein Zweifel an der ordnungsgemäßen Auszählung besteht, verbietet sich jeder – auch ironische – Vergleich mit totalitären Systemen.

Weiterlesen # Politik # SPD # Schulz

Mecklenburg-Vorpommern hat gewählt: „Rational Choice“?

05.09.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Zwei Gewinner hat die Wahl im nordöstlichen Bundesland zu verzeichnen: Die AfD mit ihren aus dem Stand erzielten mehr als 20 Prozent – und die Prognose-Institute, die diesmal, nicht zuletzt bei den großen Parteien, doch recht nah am tatsächlichen Ergebnis lagen. Ansonsten aber nur Verlierer und lange Gesichter. Nun folgen die nicht wirklich überraschenden Reaktionen aus den etablierten Parteien und der Republik, die das Ergebnis „katastrophal“ finden, es als „bittere Niederlage“ beschreiben oder auch von einem „Armutszeugnis für Deutschland" sprechen. In manchen dieser Äußerungen schwingt eine fast schon explizite Wählerbeschimpfung mit. Auch ist zu hören, die „guten Argumente" der etablierten Parteien hätten bei den (AfD-) Wählern wohl nicht verfangen. Dem ist nicht erst seit diesem Wochenende zu entgegnen, dass die „guten Argumente“ der etablierten Parteien eine größere Gruppe von Neu- bzw. erstmalig aktivierten Wählern eben nicht überzeugen.

Weiterlesen # AfD # Wahlen # SPD