"Freedom is not free" – Trump on tour

30.05.2017 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Mit großer Spannung erwartet, mit noch größerer Aufmerksamkeit verfolgt – die erste Auslandsreise von Präsident Trump ist absolviert. In Wort und Bild werden die nachbebenden Schwingungen dieses an den G7-Summit gekoppelten Auftritts die kommenden Wochen und Monate bestimmen. Nach Meinung – nicht nur – von Angela Merkel sogar deutlich nachhaltiger: Es gilt ab jetzt eine neue Zeitrechnung, denn die Ära der scheinbar selbstverständlichen europäisch-amerikanischen Kooperation der vergangenen 60 Jahre gehört mit diesem Präsidenten definitiv der Vergangenheit an.

Weiterlesen # G7 # Trump # USA # Europa

Europas Bankenregulierung zwischen Trump und Basel IV

01.12.2016 Finanzmarkt & Investor Relations von Ina Kolanowski

„Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.“ Das mag für Vieles gelten, aber auch für die Wahlversprechen Donald Trumps? In den letzten Monaten des emotionsgeladenen US-Wahlkampfs wurden die Gemüter durch nichts so erhitzt, wie durch die Wahlversprechen des republikanischen Präsidentschaftskandidaten. Die meisten seiner Reformankündigungen, wie etwa für die Finanzwirtschaft mit der Auflösung von Handelsabkommen, Steuersenkungen und Deregulierung, blieben bloße Worthülsen. Dennoch haben sie die Mehrzahl der US-Amerikaner überzeugt und Trump den Wahlsieg beschert. Auch knapp vier Wochen nach der Wahl lassen konkrete Fakten auf sich warten. Zwar ist der President-elect versöhnlicher geworden und bei vielen seiner Äußerungen, vor allem zur Einwanderungspolitik und zu Muslimen, zurückgerudert. Wie er die USA künftig regieren will, bleibt jedoch weitgehend unkonkret. Auch der veröffentlichte 100-Tage-Plan Trumps lieferte, abgesehen von der Ankündigung, die USA würden sich aus dem transpazifischen Freihandelsabkommen TPP zurückziehen, keine konkreten Fakten zu seiner Agenda.

Weiterlesen # Bankenregulierung # Trump # TPP # BaselIV # Wirtschaftspolitik

Trotz seines Erfolges: Nur mit Strategieanpassung kann Donald Trump triumphieren

02.03.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Jens Bizan

Nach den ersten, numerisch eher unbedeutenden, Vorwahlen um die republikanische US-Präsidentschaftskandidatur hat Donald Trump nun auch den Super Tuesday eindeutig gewonnen. Eine Kandidatur des lauten „Anti-Establishment“-Kandidaten, der den Ku-Klux-Klan nicht kennen will und mit dem Plan der Abschiebung von elf Millionen Menschen in den Wahlkampf zieht, scheint damit fast unausweichlich. Sein Wahlkampf läuft extrem erfolgreich, seine Botschaften verfangen. Bei vielen Beobachtern verstärkt sich der Eindruck, dass er tatsächlich das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur gewinnen wird.

Weiterlesen # US-Wahlkampf # Trump # Super Tuesday