„Politisches CEO-Profiling“ für die Unternehmenskommunikation

20.09.2019 Unternehmenskommunikation von Thomas Stein 

Siemens-Chef Kaeser macht’s, Trumpf-Chefin Leibinger-Kammüller macht es auch, und gelegentlich lässt sich Post-Chef Appel ebenfalls dazu hinreißen: Sie äußern sich öffentlich zu politischen Themen. Ist das sinnvoll? Und wenn ja, wann und wie?

Soweit wie Joe Kaeser ging noch keiner. Im Sommer 2019 bezeichnete er den US-Präsidenten öffentlich als Rassisten. Hintergrund waren dessen Angriffe auf vier Politikerinnen der demokratischen Partei. Ihnen sprach Donald Trump ab, US-Amerikaner sein zu können, und wollte sie daher in ihre vermeintlichen Heimatländer zurückschicken.

Weiterlesen # CEO-Profiling # Politik # Gesellschaft # Verantwortung

Reputationsmanagement bei Twitter: Erst denken, dann senden!

27.07.2016 Digitale Kommunikation von Samantha Schmidt 

Mit täglich durchschnittlich 500 Millionen abgesetzten Tweets teilen wir der Welt die eigene Meinung mit. Eine Vielzahl dieser Nachrichten verschwindet unbeachtet im schwarzen Loch des Digitalzeitalters, andere lösen im kleinen Followerkreis Begeisterungsstürme aus und dann gibt es jene, die weltweit, oder zumindest landesweit, für Aufregung sorgen.

Weiterlesen # Onlinekommunikation # Verantwortung # Twitter