Hybris, Marketing oder goldene Zeiten der Weltgesundheit?

27.09.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Natalie Hallensleben

Den Krankheiten dieser Welt wird erneut der Kampf angesagt: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg möchte in diesem Jahrhundert alle Krankheiten der Welt heilen. Er und seine Ehefrau Priscilla Chan werden innerhalb der kommenden zehn Jahre drei Milliarden US-Dollar für die Gesundheitsforschung spenden. Wird damit ein alter Menschheitstraum wahr?

Weiterlesen # Zuckerberg # Weltgesundheit

Mecklenburg-Vorpommern hat gewählt: „Rational Choice“?

05.09.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Zwei Gewinner hat die Wahl im nordöstlichen Bundesland zu verzeichnen: Die AfD mit ihren aus dem Stand erzielten mehr als 20 Prozent – und die Prognose-Institute, die diesmal, nicht zuletzt bei den großen Parteien, doch recht nah am tatsächlichen Ergebnis lagen. Ansonsten aber nur Verlierer und lange Gesichter. Nun folgen die nicht wirklich überraschenden Reaktionen aus den etablierten Parteien und der Republik, die das Ergebnis „katastrophal“ finden, es als „bittere Niederlage“ beschreiben oder auch von einem „Armutszeugnis für Deutschland" sprechen. In manchen dieser Äußerungen schwingt eine fast schon explizite Wählerbeschimpfung mit. Auch ist zu hören, die „guten Argumente" der etablierten Parteien hätten bei den (AfD-) Wählern wohl nicht verfangen. Dem ist nicht erst seit diesem Wochenende zu entgegnen, dass die „guten Argumente“ der etablierten Parteien eine größere Gruppe von Neu- bzw. erstmalig aktivierten Wählern eben nicht überzeugen.

Weiterlesen # AfD # Wahlen # SPD

Keine Ruhe vor dem Sturm: Vorbereitung auf die Super-Wahlsaison startet jetzt

16.08.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Kathrin Stackmann

Die kommenden 13 Monate werden politisch! Mit insgesamt sieben Wahlen auf Landes- und Bundesebene und zwei Präsidentschaftswahlen in der westlichen Hemisphäre steht Wahlforschern, Statistikern, Amtsträgern und -bewerbern ein Marathon bevor. Hochkonjunktur herrscht aber auch für alle Kommunikatoren innerhalb und außerhalb der Politik.

Weiterlesen # Wahlen # Politik

Brexit-Referendum zum kommunikativen Neustart nutzen

20.06.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Jens Bizan

Am 23. Juni ist es so weit: Nach einer in Großbritannien heftig geführten Debatte, die aufgrund ihrer Negativität und ihrer Panikmache aus kommunikativer Sicht fast nur Negativbeispiele geliefert hat, wird über einen möglichen Brexit abgestimmt. Während die Umfragen zu knapp sind, um sich mit einer Ergebnisprognose hervorzuwagen, steht eines bereits fest: Die Europäische Union wird aus der Entscheidung Konsequenzen für den Dialog mit ihren Bürgern und die Erklärung ihrer Ziele und Erfolge ziehen müssen.

Weiterlesen # Brexit # Europäische Union

Klimapolitische Kehrwochen

15.06.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Dana Garbe & Samantha Schmidt

Mit dem Pariser Klima-Abkommen haben sich vor einem halben Jahr 175 Staaten verbindlich auf das „Zwei-Grad-Ziel“ geeinigt, um den weltweiten Klimawandel stoppen. Jeder der unterzeichnenden Staaten steht dabei in der Verantwortung, und Deutschland soll – in seiner Rolle als klimapolitischer Vorreiter – eine treibende Kraft bei der Umsetzung sein. Über die Verantwortung des Einzelnen für die Gesellschaft stellte Goethe eine bedenkenswerte Maxime auf: „Ein jeder kehre vor seiner Tür, und rein ist jedes Stadtquartier.“

Weiterlesen # Klimawandel # COP21 # Energiewende

Kommunikations-GAU TTIP

17.05.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Natalie Hallensleben

Kaum hatte US-Präsident Obama seine „TTIP-Werbetour“ in Großbritannien und in Deutschland beendet, da sorgte die Veröffentlichung geheimer Verhandlungsdokumente für neuen Ärger. Mittlerweile zweifeln auch zunehmend politische Akteure daran, dass die TTIP-Verhandlungen Ende dieses Jahres abgeschlossen werden – immer mehr Bürger in Deutschland sprechen sich gegen das Abkommen aus.

Weiterlesen # Politik # TTIPVerhandlungen # Kommunikation # TTIPLeaks

„United we stand, divided we fall!“

11.05.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Cornelius Brand

Ein sonniger Vormittag Anfang Mai in der Londoner City. Rund 40 Gäste diskutieren im Büro von Instinctif Partners mit dem deutschen Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann aus Thüringen. Auf Einladung der britischen Berater von Public Policy leistet er Überzeugungsarbeit für den Verbleib der Briten in der EU. Seine Botschaft „United we stand, divided we fall!“. Auch der britische „Kollege“ und Abgeordnete Mark Field kämpft gegen den drohenden Brexit. Kommunikationsverantwortliche zahlreicher Unternehmen nutzen die Gelegenheit für einen Gedankenaustausch mit Field, der den Wahlkreis Westminster im Unterhaus vertritt – das Herz Londons.

Weiterlesen # Brexit # Politik

Digitalisierung im Fokus – leider nur zur CeBIT

10.03.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Jens Bizan

Am 14. März beginnt in Hannover die CeBIT. Die Digitalisierung schreitet voran, doch noch immer schreiten Gesellschaft, Politik und auch Wirtschaft in Deutschland hinterher. Die Betreiber der Messe halten daher zu Recht an ihrem Motto fest: „d!conomy“ – lediglich die Begriffe „join – create – succeed“ wurden ergänzt. Ein passender Aufruf an die deutsche Gesellschaft.

Weiterlesen # Digitalisierung # CeBIT # Wirtschaft # Politik # Gesellschaft

Trotz seines Erfolges: Nur mit Strategieanpassung kann Donald Trump triumphieren

02.03.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Jens Bizan

Nach den ersten, numerisch eher unbedeutenden, Vorwahlen um die republikanische US-Präsidentschaftskandidatur hat Donald Trump nun auch den Super Tuesday eindeutig gewonnen. Eine Kandidatur des lauten „Anti-Establishment“-Kandidaten, der den Ku-Klux-Klan nicht kennen will und mit dem Plan der Abschiebung von elf Millionen Menschen in den Wahlkampf zieht, scheint damit fast unausweichlich. Sein Wahlkampf läuft extrem erfolgreich, seine Botschaften verfangen. Bei vielen Beobachtern verstärkt sich der Eindruck, dass er tatsächlich das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur gewinnen wird.

Weiterlesen # US-Wahlkampf # Trump # Super Tuesday

Facebook fährt analoge Kommunikation in Deutschland hoch

22.02.2016 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Anke Schäffner

Das Verhältnis zwischen Facebook und der deutschen Politik war zuletzt eher schwierig. Der Umgang der Social-Media-Plattform mit Hasskommentaren und Hetze gegen Flüchtlinge im Internet beschäftigte unter anderem Bundesjustizminister Heiko Maas. Die unterschiedlichen Bewertungen von und der Umgang mit der Verbreitung von möglichen fremdenfeindlichen und rassistischen Botschaften gründen in der abweichenden verfassungsrechtlichen Sicht zur Meinungsfreiheit in den USA und in Deutschland.

Weiterlesen # Facebook # Politik

1 23456 7 Seite 4 von 7