Wie kommen Deutschlands Banken aus dem Krisenmodus?

20.03.2018 Krise & Wandel von Carsten Böhme & Ina Kolanowski

Die deutschen Banken verlieren im europäischen Vergleich leider kontinuierlich an Boden – das gilt intern wie extern. Banken-Bashing ist zum Normalzustand geworden. Die Geldhäuser befinden sich hierzulande gefühlt in einer Dauerkrise. Stellenabbau- und Sanierungsprogramme scheinen kein Ende zu nehmen, selbst zehn Jahre nach der Finanzkrise. Zudem trennt man sich in deutschen Banken nur nach und nach von unrentablen Geschäftsbereichen, schreibt faule Kredite zu zögerlich ab.

Insbesondere die US-amerikanische, aber auch vielerorts die europäische, Konkurrenz scheint hierbei zielstrebiger und konsequenter vorzugehen, wie die deutlich besseren Geschäftsergebnisse zeigen. Die Deutsche Bank erzielte im vergangenen Geschäftsjahr zum dritten Mal in Folge ein Negativergebnis. Die Commerzbank konnte immerhin einen Mini-Gewinn von 156 Millionen Euro erwirtschaften. Aber auch die „Gelben“ liegen weit hinter den europäischen Wettbewerbern, etwa aus den Niederlanden und Frankreich. BNP Paribas beispielsweise konnte 2017 einen Gewinn in Höhe von 7,8 Milliarden Euro einfahren.

Dieses Set-up hat über Jahre zu einer massiven Vertrauenskrise innerhalb der deutschen Bankenlandschaft geführt. Begonnen hatte der Abstieg mit falschen Geschäftsentscheidungen, die während der Finanzkrise sichtbar und in der Folge zu zögerlich korrigiert wurden. Eine schlechte Krisenbewältigung und -kommunikation führte aber erst dazu, dass zunächst das Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Institute und ihre Unternehmensführung abhandenkam – und am Ende auch die Kunden.

Die Preisfrage lautet nun: Wie kommen Deutschlands Banken da wieder raus? Wie gewinnt man das Vertrauen der Öffentlichkeit zurück? Wie die Marktanteile? Sicher ist: eine beschädigte Reputation baut man nicht über Nacht wieder auf. Das braucht Zeit und eine Strategie, die in diesem Umfeld überzeugt. Vor allem braucht es aber eine klare, realistische Vision und Multiplikatoren, die den Veränderungsprozess erklären und begleiten. Der Schlüssel hierzu liegt in den Unternehmen selbst: Erst, wenn die eigenen Mitarbeiter wieder an Bord sind, kann der nachhaltige Erfolg am Markt gelingen. Der Turnaround kann nur von innen nach außen gelingen.

# Business Resilience # Bankenkrise # Reputation

Zurück

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte lösen Sie folgende Rechnung:*

48S         E3A      
Q      U      A   441
AO1   628   2BB      
M R    S    9     ODS
Q35         TAX