Kein Wort über Brexit

13.04.2016 Unternehmenskommunikation von Thomas Stein

Die Bank of America warnte jüngst ihre Mitarbeiter davor, das Wort „Brexit“ gegenüber Kunden in den Mund zu nehmen. Das Thema auszublenden, ist eine mögliche Strategie. Instinctif Partners empfiehlt Unternehmen in Deutschland eine andere – und hat dafür erstmals eine kostenfreie „Instant-Beratung“ entwickelt. 

Am 23. Juni wird Großbritannien über den Verbleib in der Europäischen Union entscheiden. Spätestens seitdem sich Londons einflussreicher Bürgermeister Boris Johnson dem Lager der Brexit-Befürworter angeschlossen hat, ist ein Austritt Großbritanniens wahrscheinlicher geworden. Dieses Szenario hätte auf börsennotierte und nicht börsennotierte deutsche Unternehmen Auswirkungen. Neben der generellen politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit könnten sich die Folgen in stärkeren Wechselkursschwankungen, einer höheren Volatilität an den Finanzmärkten oder auch neuen Regulierungsfragen zeigen.

Unternehmen in den EU-Ländern müssen sich mit dem möglichen Brexit auseinandersetzen. Finanzunternehmen und Unternehmen mit gesellschaftlichen oder geschäftlichen Verbindungen nach Großbritannien werden im Falle des Brexit direkt betroffen sein. Andere Unternehmen könnten durch die ökonomischen und politischen Auswirkungen indirekt betroffen sein. Hinsichtlich der Folgenabschätzung sollten die Unternehmen daher intern und extern kommunizieren. Zu beobachten ist aktuell jedoch, dass viele Unternehmen den Ausstieg Großbritanniens aus der EU noch vollständig ausblenden und sich kommunikativ nicht vorbereiten. Eine aktive Kommunikation mit relevanten Stakeholdern zum drohenden Brexit würde aber Vertrauen in Weitsicht und Führung des Unternehmens schaffen und so die Reputation stärken.

Instinctif Partners hat zum Brexit eine „Instant-Beratung“ mit zwölf Fragen entwickelt, in denen die Auswirkungen sowie der Informations- und Planungsstand untersucht werden. Die darauf folgende Auswertung gibt einen ersten Überblick über die Notwendigkeit einer gezielten Unternehmenskommunikation und dient als Basis für ihre weitere Planung und Umsetzung.

Hier geht’s zur „Instant-Beratung“

# Brexit # Großbritannien # EU

Zurück

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte lösen Sie folgende Rechnung:*

GTT         Q6F      
C 1    H      A   8T3
K J   GMB     Q      
1 O    U      8   9B1
WLP           H