Pandemie oder Infodemie?

17.02.2020 Krise & Wandel von Dr. Hubert Becker 

Um das Coronavirus und seine Folgen läuft eine Kommunikationsschlacht. Leider „kann eine Lüge um die ganze Welt laufen, ehe die Wahrheit die Schuhe angezogen hat“ (Terry Pratchett). Seriöse Aufklärung erzielt bei weitem nicht die Reichweite, die emotionalisierende und Urängste bedienende Fake News haben. Bevor von einer Pandemie die Rede sein kann, hat die „Infodemie“ (WHO) schon um sich gegriffen. Das Spektrum reicht von „Knoblauch schützt vor Coronavirus“ über stereotype Darstellungen von Chinesen bis hin zu Verschwörungstheorien.

Weiterlesen # Coronavirus # Fake News # Krisenkommunikation

Internetgiganten vs. Fake News: Der Kampf vor den Europawahlen

05.02.2019 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Pia Graß 

Der Kampf gegen die sogenannten Fake News ist eine der wichtigsten Herausforderungen der modernen Kommunikation. Umfragen der EU von Februar 2018 zufolge stufen 83 Prozent der Europäer Fake News als eine Gefahr für die Demokratie ein. Mehr als 70 Prozent der Internetnutzer haben Bedenken wegen Falschinformationen im Netz vor politischen Wahlen. Knapp vier Monate vor den Europawahlen im Mai erhöht die Kommission nun den Druck auf die großen Online-Plattformen wie Facebook, Google und Twitter.

Weiterlesen # Fake News # Europawahl # Public Affairs

Pressefreiheit: Kleiner Widerstand mit großer Kraft

02.08.2018 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Thomas Stein 

Der Streit zwischen Arthur Gregg Sulzberger, Herausgeber der New York Times, und Donald Trump spitzt sich zu. Der US-Präsident wird nicht müde zu behaupten, dass Journalisten nur „Fake News“ verbreiten und darum „Feinde des Volks“ sind. Sulzberger bietet ihm die Stirn und macht klar, wie gefährlich die „hetzerische Sprache“ von Trump ist. Die Washington Post wiederum machte jüngst darauf aufmerksam, dass der US-Präsident an einem Tag 77 (!) Falschaussagen verbreitete, rund sechs im Tagesdurchschnitt.

Weiterlesen # Pressefreiheit # Fake News

Keine Fake News: Warum wir das Vertrauen in wichtige Nachrichtenquellen untersucht haben

06.04.2017 Gesellschaftspolitische Kommunikation von Nikolas Pohl 

In der anhaltenden Debatte über sogenannte Fake News und die „Lügenpresse“ ist die Glaubwürdigkeit etablierter Medien ein entscheidender Faktor. Anders als beispielsweise in den USA fehlen hierzulande aber Daten darüber, wie groß das Vertrauen der Menschen in einzelne Medien ist.

Weiterlesen # Fake News # Vertrauen # Umfrage