Digital kennt kein Alter – braucht aber bedarfsgerechten Dialog

25.05.2020 Digitale Kommunikation von Johannes Zenner 

„Alles online!“, das ist längst nicht mehr nur was für Dauer-Shopper, Hipster und Berufsjugendliche. Die hiesigen Versicherer merken, dass die Digitalisierung ihre Abläufe noch stärker als bisher umkrempelt. Das zeigt auch die Studie „World Insurance 2020": Die Befragung von mehr als 8.000 Versicherungskunden und 150 Vorständen aus 32 Ländern zeigt, dass es kaum noch Unterschiede zwischen älteren und jüngeren Generationen gibt. Demnach tätigen in der Generation der vor 1980 Geborenen 64 Prozent häufig digitale Transaktionen wie Einkaufen und Überweisungen, vor zwei Jahren waren es nur 30 Prozent. Damit liegt diese Generation nun erstmals gleichauf mit Verbrauchern, die nach 1980 geboren sind – und von denen auch vor zwei Jahren bereits 54 Prozent digitale Transaktionen abgeschlossen haben.

Weiterlesen # Digitalisierung # Generationen # Digital nation

Daten nutzen – intelligent kommunizieren

13.12.2019 Digitale Kommunikation von Bernd Buschhausen und Dana Garbe 

Die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft macht unser kommunikatives Umfeld komplexer und schnelllebiger: Öffentliche Diskurse ändern über Datenströme in Echtzeit die Wahrnehmungen über den Globus hinweg. Verbraucher und Entscheider, Unternehmen und Bürger vernetzen sich und schaffen sich neue Interaktionsräume, digital und physisch.

Weiterlesen # Big data # Diskurs

Facebook, Twitter & Co.: Vom News-Hub zum Nutzergrab?

23.09.2019 Digitale Kommunikation von Carsten Böhme und Johannes Zenner 

Der Trend ist bekannt, jetzt gibt es dazu auch Zahlen: Besonders Facebook ist geplagt vom digitalen Generationenwandel. Die Folge: Wir müssen bei der Kommunikation in Sozialen Netzwerken nicht nur in Inhalten und Formaten denken, sondern vor allem die Nutzerbedürfnisse genau kennen.

Weiterlesen # Soziale Medien # Generationenwechsel

Digital Public Affairs: Keine Frage der Technologie, sondern der Haltung

21.11.2017 Digitale Kommunikation von Bernd Buschhausen 

Wenn es eine Schlussfolgerung aus den Wahlen der vergangenen zwölf Monate gibt, dann diese: Die Fähigkeit, Ängste, Wünsche und Bedürfnisse des Einzelnen besser zu verstehen und mit dem eigenen Anliegen zu verbinden, ist heute maßgeblich, um Mehrheiten zu bewegen. Und damit auch für die erfolgreiche Gestaltung der Public Affairs. Denn diese Erkenntnis bedeutet vor allem auch, dass Unternehmen, Verbände und Organisationen heute mit vielen Stakeholdern öffentlich arbeiten müssen, anstatt wie bislang in geschlossenen Netzwerken zu agieren.

Weiterlesen # Digital Public Affairs # Technologie # Haltung

Studien in der Kommunikation: Praxis-Tipps zur Reichweitensteigerung auf digitalen Kanälen

09.08.2017 Digitale Kommunikation von Kristin Gabriel 

Die nutzerfreundliche Aufbereitung von Studieninhalten und deren zielgruppenspezifische Verbreitung auf Kommunikationskanälen steigert nachhaltig Wahrnehmung und Reputation. Nach dem Motto „Last things first“ sollte die Veröffentlichung vor der nächsten Datenerhebung geplant werden.

Weiterlesen # Digitale Kommunikation # Studien # Reichweite

Studien in der Kommunikation: Das 1x1 der erfolgreichen digitalen Veröffentlichung

03.08.2017 Digitale Kommunikation von Kristin Gabriel 

Studien und Umfrageergebnisse sind für viele Unternehmen ein geeignetes Instrumentarium der Unternehmenskommunikation, um Aufmerksamkeit zu erzielen. Einige Unternehmen verfehlen mit den aufwändigen, häufig mit Partnern aus Wissenschaft oder Wirtschaft konzipierten, Studien allerdings die erwünschten Ergebnisse: Steigerung der Wahrnehmung und Reputation. Der Grund dafür ist zumeist die Fokussierung auf die Datenerhebung, während die Inhalte-Vermarktung vernachlässigt wird.

Weiterlesen # Studien # Digitale Kommunikation # Reichweite

Bild = Reichweite? Irrtümer der digitalen Finanzkommunikation

22.05.2017 Digitale Kommunikation von Kim Schach 

Achtung Binse: Die Bedeutung digitaler Kommunikation für die Reputation eines Unternehmens steigt zunehmend. Das gilt selbstverständlich auch für die Finanzbranche, die sich der digitalen Herausforderung im Kommunikationsbereich noch mehr wird stellen müssen. Denn ein Blick auf die Interaktionszahlen wichtiger Finanzunternehmen in den sozialen Medien zeigt: Die Finanzmarktkommunikation hat dort im Vergleich zu anderen Branchen ein Problem mit ihrer Breitenwirkung – die Resonanz auf finanzmarkttypische Inhalte fällt in vielen Fällen eher gering aus.

Weiterlesen # Digitalisierung # Finanzwesen # Content

Take a look: the role of visuals in financial communications

22.05.2017 Digitale Kommunikation von Kim Schach 

It’s no news that the importance of digital communications and the effect of a strong digital strategy on a company’s reputation is increasing. For companies in all sectors, they must embrace the digital challenge within their communications. Glancing at levels of interaction figures on social media, one thing becomes clear for major listed businesses. In comparison to other types of media, companies can struggle to have widespread impact with their financial communications.

Weiterlesen # Digitization # Finance # Content

Gesund und digital

21.09.2016 Digitale Kommunikation von Antonia Albrecht 

Die „Digitalisierung des Gesundheitswesens“ schreitet rasant voran. Das zeigt sich auch daran, dass der britische National Health Service (NHS) angekündigt hat, bis 2020 komplett papierlos zu arbeiten. So sollen in Zukunft sämtliche Gesundheitsdaten, wie beispielsweise Laborbefunde und Röntgenaufnahmen, online zugänglich sein. Patienten und Ärzte können dann jederzeit und überall Zugriff auf Gesundheitsdaten via Laptop oder Smartphone haben. Pläne dieser Art stehen aber nicht nur für Fortschritt, sondern rufen auch Skepsis hervor – und müssen deshalb kommunikativ begleitet werden.

Weiterlesen # Digitalisierung # Gesundheitswesen # Apps

Reputationsmanagement bei Twitter: Erst denken, dann senden!

27.07.2016 Digitale Kommunikation von Samantha Schmidt 

Mit täglich durchschnittlich 500 Millionen abgesetzten Tweets teilen wir der Welt die eigene Meinung mit. Eine Vielzahl dieser Nachrichten verschwindet unbeachtet im schwarzen Loch des Digitalzeitalters, andere lösen im kleinen Followerkreis Begeisterungsstürme aus und dann gibt es jene, die weltweit, oder zumindest landesweit, für Aufregung sorgen.

Weiterlesen # Onlinekommunikation # Verantwortung # Twitter

1 2 Seite 1 von 2